Jetzt Fan werden bei Facebook

Suchen & Finden

Die Jugendfeuerwehren erhalten den Ehrenamtspreis 2017

Verleihung Ehrenamtspreis 2017 in MosbachMosbach/Neckar-Odenwald-Kreis. Oftmals erhalten ehrenamtlich Tätige im Landkreis und in ganz Deutschland nur ein "Dankeschön" oder einen feuchten Händedruck für ihre geleistete Arbeit. Nicht so beim Ehrenamtspreis der Bürgerstiftung Mosbach und der Rhein-Neckar-Zeitung. Dort wird ehrenamtliches Engagement in barer Münze vergütet.

Insgesamt sechs mit jeweils 1.500 € dotierte Ehrenamtspreise hat die Bürgerstiftung Mosbach vergangenen Dienstag in der "Alten Mälzerei" in Mosbach an besonders engagierte Einzelpersonen und die Jugendfeuerwehren im Neckar-Odenwald-Kreis überreicht. Maxi-Monika Thürl, Lea Gutbier, Werner Diemer, Ursula Fuchs, Erich Steck und eben die Jugendfeuerwehren im Landkreis erhielten ihren "Ehrenamts-Pokal" und einen Scheck über 1.500 €.

Laudator Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr würdigte die Arbeit der Jugendfeuerwehren im Landkreis und zeigte den Anwesenden einen kleinen Teil der rund 900 Jugendlichen, die im Landkreis "ganz bei der Sache sind und für die Feuerwehr 'brennen'". Kreisjugendfeuerwehrwartin Pamela Hollerbach, die die Preisskulptur entgegennahm, sagte, was für alle an diesem Abend Geehrte galt: "Wir sind stolz auf sie (Anmerkung der Redaktion: unsere Jugendlichen)!". Die Jugendlichen aus Mosbach, Rittersbach und Buchen, die stellvertetend für alle Jugendfeuerwehren zur Preisverleihung mitgekommen waren, brachten zum einen Farbe auf die Bühne und zum anderen das Publikum mit ihren Aussagen im Interview mit dem Moderator mehrfach zum Lachen.

Die Jugendfeuerwehren im Landkreis dürfen sich nun auf eine besondere Überraschung in 2018 freuen, in der das erhaltene Geld direkt wieder an die Jugendfeuerwehren zurück geführt wird. "Was es sein wird, wird im Moment noch nicht verraten, aber es wird eine im Landkreis einzigartige Aktion sein", so Pamela Hollerbach. Die Jugendfeuerwehren bedanken sich natürlich auch bei den Vorschlagenden dafür, dass sie die Jugendfeuerwehr als Preisträger vorgeschlagen hat und hofft, dass dieser Vorschlag Nachahmer finden wird.