Üben wie die Großen | Jugendfeuerwehr Neckar-Odenwald-Kreis
Jetzt Fan werden bei Facebook

Suchen & Finden

Üben wie die Großen

BF-Tag in HardheimHardheim | 
Die Hardheimer Jugendgruppen veranstalteten am Samstag, 27.09., einen sogenannten „Berufsfeuerwehrtag“. 
25 Jugendliche aus den Jugendgruppen, Erfeld, Hardheim und Schweinberg fanden sich am frühen Morgen im Gerätehaus in Erfeld ein. Eingeteilt in verschiedene Gruppen durften sie für mehrere Stunden in die Rolle einer/s Berufsfeuerwehrfrau/-mann schlüpfen.

Nach der Gruppeneinteilung und der Vorbereitung des gemeinsamen Frühstücks folgten klein proportionierte Schulungseinheiten, wie z.B. das Üben des Löschangriffs, sowie das Retten einer eingeklemmten Person. Vor der Mittagspause wurden die Jugendlichen zu einem Schuppenbrand am Ortsrand und einer Technischen Hilfe in einer Autowerkstätte gerufen.

Nach der Mittagspause lernten die Jugendlichen die kraftraubende Brandbekämpfung um 1920 an der Erfelder Handdruckspritze kennen. Alle 3-5 Minuten musste die achtköpfige Bedienmannschaft ausgewechselt werden. Danach folgten Spiele und weitere sportliche Übungseinheiten. Auch wurden die Besonderheiten beim Flächenbrand sowie die Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer geübt.

Gegen 15.45 Uhr galt es am Erfelder Jugendhaus und Sportheim einen echten Übungsbrand zu bekämpfen. Als die Jugendfeuerwehr mit vier Fahrzeugen an der Einsatzstelle eintrafen stand ein extra dafür gefertigtes Holzhaus bereits im Vollbrand. Die Jugendlichen von zwei Löschfahrzeugen verhinderten zuerst die Ausbreitung des Feuers auf das benachbarte Gebäude und Gelände und konnten anschließend das Feuer schnell löschen.

Die Förderung des Wassers an die Einsatzstelle sowie das Absuchen, Auffinden und Betreuen von einem Vermissten waren weitere wichtige Bestandteile und Ziele dieser Übung, die von den Jugendlichen der beiden anderen Fahrzeugen mit Erfolg gelöst wurden. 
Der Erfelder Ortsvorsteher Thomas Leithold überzeugte sich Vorort von der sehr guten Leistung der Jugendfeuerwehr.

Auch im Namen von Bürgermeister Volker Rohm bedankte er sich für die im Jahr geleistete Ausbildung und die erfolgreichen Übungen. 
Nach der Rückkehr ans Gerätehaus und dem Reinigen der Fahrzeuge und Geräte wurde gemeinsam gegrillt.
 Der Jugendwart und alle Betreuer lobten die sehr gute Teamarbeit der Jugendlichen, nicht nur bei Einsätzen und Übungen sondern vor allem auch bei den anschließenden Aufräumarbeiten. 


Text und Bilder: Jugendfeuerwehr Hardheim

Weitere Bilder: www.feuerwehr-hardheim.de